Beautyprodukt

Wingbrush

23. Oktober 2018

*Werbung*

Nach all dem Essen muss natürlich auch auf die Mundhygiene geachtet werden. Daher stelle ich euch heute die clevere Interdentalbürste “Wingbrush” vor.

 

Die Geschichte

Die Idee der WINGBRUSH entstand bereits 2013. Das erste verkäufliche Produkt lag uns hingegen erst im Jahr 2015 vor. Hinter der WINGBRUSH steht unsere Firma Luoro GmbH, die ebenfalls 2015 gegründet wurde. Wir, das sind Louis, Marc und Burak, die Gründer und Geschäftsführer der Luoro GmbH, kennen uns bereits seit der Kindheit.

Der Name der WINGBRUSH entstand durch das innovative Design, welches aus zwei “Schenkeln” besteht. Das englische Wort “wing”, zu deutsch “Flügel”, steht dabei für die im Design verbauten Schenkel/Flügel. Das englische Wort “brush”, zu deutsch “Bürste”, soll hingegen den Nutzen, wie auch die Produktkategorie der Interdentalbürste verdeutlichen.

Stetig arbeiten wir daran die Wünsche der WINGBRUSH-Nutzer zu erfüllen, neue Produkte zu entwickeln wie auch weitere Produktkategorien einzuführen.

Mehr dazu könnt ihr ☞ HIER lesen.

 

Die Vision

Wir haben es uns zur Aufgabe genommen das Alltagsproblem der Zahnzwischenraumreinigung endlich in die Hand zu nehmen. Unser innovatives Produkt, die WINGBRUSH Interdentalbürste, macht die Interdentalreinigung zum Kinderspiel und löst damit ein Alltagsproblem. Denn was gibt es besseres als ein verzauberndes Lächeln, um einen bleibenden positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Entscheidend sind dabei gesunde, schöne Zähne. Aus diesem Grund ist die Unverzichtbarkeit unserer WINGBRUSH herauszustellen. Vordergründig ist dabei für uns das Bewusstsein der Zahnpflege und vor allem der interdentalen Reinigung zu stärken. Durch den stetigen Entwicklungsfortschritt sind wir kontinuierlich dabei neue Produktideen zu generieren, um eure Zahnpflege zu optimieren. 

 

Die Zahnbürste erreicht nur 70% deiner Zahnoberfläche. Mit der WINGBRUSH schaffst du die 100%! Dank des innovativen Fühlers findet die WINGBRUSH deinen Zahnzwischenraum spielend leicht.

Am besten nutzt man die Wingbrush vor dem Zähneputzen und für ein frischeres Gefühl kann man auch etwas Zahnpasta auf die Interdentalbürstchen geben.

 

 

Wie wird die Wingbrush nun angewendet:

• Setze den Fühler am Zahnzwischenraum an. 

• Drücke die WINGBRUSH zusammen.

• Jetzt wird die kleine Interdentalbürste in die Zahnzwischenräume geschoben.

• Verunreinigungen werden nun herausgeschoben.

Tipp:

• Nutze die WINGBRUSH für die Backenzähne auch von der Zahninnenseite.

• Wechsel die Bürstenköpfe wöchentlich, indem du sie leicht nach hinten biegst und nach oben abziehst.

• Stecke die Bürste auf den Zapfen bis sie einrastet.

 

Die Interdentalbürsten gibt es in verschiedenen Größen. 

REFILL SET XS

XS passt in jede Lücke und ist insbesondere für enge Zahnzwischenräume sowie Personen mit Brackets oder Retainern geeignet.

REFILL SET S

S ist für etwas breitere Zahnzwischenräume und Zähne mit Brücken, Kronen und Implantaten geeignet.

REFILL SET M/L

M/L hat konisch geformte Borsten, die über eine schmale Spitze und ein breites Ende verfügen. Sie ist perfekt geeignet für Parodontitis-Patienten und Personen mit breiten Zahnzwischenräumen.

 

 

Fazit

Zahn- und Mundhygiene ist mir sehr wichtig, denn nichts geht über schöne gesunde und gepflegte Zähne. Da ich richtig enge Zahnzwischenräume haben, passte bei mir auch die Größe XS nicht, was mir vorher eigentlich schon klar war. Ich komme ja geradeso mit der dünnsten Zahnseide rein.

Daher hat mein Mann die Wingbrush getestet und er findet sie von der Handhabung sehr gut und angenehm. Positiv ist, dass sich durch den Fühler die Zahnzwischenräume schnell finden und somit schnell reinigen lassen. Gründlich und schnell seine Zahnzwischenräume reinigen gelingt mit der Wingbrush auf jeden Fall.

 

Eure Doreen

 

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Wingbrush.

 

*Dieser Beitrag enthält eine Form der Werbung. Es ist aber meine persönliche Meinung die ich wiedergeben darf und für die ich die Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt bekomme. Dafür vielen Dank an Wingbrush.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.