Food

TONY´S CHOCOLONELY

21. August 2019

*Werbung

Just in diesem Augenblick arbeiten Sklaven auf Kakaofarmen in Westafrika. Darunter auch ganz viele Kinder. Ein Resultat der ungerechten Kakaoindustrie. Moderne Sklaverei und Kinderarbeit müssen aufhören und Tony´s Chocolonely ist da, um das zu ändern. Denn die Mission der niederländischen Firma, die belgische Schokolade herstellt, ist es, dass die Schokolade auf der ganzen Welt sklavenfrei vertrieben wird.

Mit ihren leckeren Schokoladen gehen sie mit gutem Beispiel voran und zeigen, dass die Herstellung von Schokolade auch anders laufen kann und zwar in Sachen Geschmack, Verpackung und Umgang mit den Kakaobauern. Tony´s Chocolonely stellt all ihre Schokoladen sklavenfrei her, doch nur gemeinsam können wir dafür sorgen, dass sämtliche Schokolade 100% sklavenfrei hergestellt wird, in dem wir sklavenfreie Schokolade kaufen. Nur so ist 100% sklavenfreie Schokolade irgendwann die Norm.

Zwei Sorten durften wir von der unglaublich leckeren Schokolade probieren – Vollmilchschokolade Nougat und Vollmilchschokolade Zartbitterschokolade Mandel Meersalz. Beide Sorten sind geschmacklich richtig gut.

2011 brachte Tony´s Chocolonely drei Limited Editions auf den Markt. Eine davon war der Vollmilchschokolade-Nougat-Riegel. Weil er so lecker schmeckt wurde er gleich in die Tony´s Familie aufgenommen. Belgische Vollmilchschokolade mit Mandel Honig Nougatstückchen, da kann doch keiner widerstehen.

Auch ganz lecker schmeckt die Zartbitterschokolade Mandel und Meersalz.
Dieser dunkle Schokolade hat alles, was das Herz begehrt.

Eine Tafel der leckeren Schokolade mit 180g kostet 3,30€, schmeckt wirklich wunderbar und ihr bekommt sie ☞ HIER.

Entscheidet selbst ob 100% sklavenfreie Schokolade die Norm wird.

Eure Doreen

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Tony´s Chocolonely.

*Dieser Beitrag enthält eine Form der Werbung. Es ist aber meine persönliche Meinung die ich wiedergeben darf und für die ich die Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt bekomme. Dafür vielen Dank an Tony´s Chocolonely.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.