Masken

SKINFOOD Black Sugar Perfect Splash Mask

26. Mai 2018

*Werbung*

In der Glossybox Mai war die SKINFOOD Black Sugar Perfect Splash Maske enthalten.

Diese Maske sagte mir überhaupt nichts und auch ist sie nicht so wie andere Masken. Die Konsistenz ist flüssig und wenn ich flüssig sage, dann meine ich flüssig, flüssiger geht es gar nicht mehr.

In dieser Beauty-Maske mit Peelingeffekt befinden sich schwarzer Zucker und leichter Reiswein. Durch ihren milden pH-Wert soll sie sanft abgestorbene Hautzellen entfernen, sie soll Feuchtigkeit spenden, ein reines Hautbild hinterlassen und sorgt in kürzester Zeit für einen sichtbar verfeinerten Teint.

 

 

 

Die Anwendung geht folgendermaßen:

Man gibt circa einen Teelöffel dieser Maske in eine Schüssel mit lauwarmen Wasser und wäscht sich das Gesicht mehrmals damit. Dies kann man täglich machen.

Die zweite Variante, die man ein- bis zweimal wöchentlich machen kann ist diese: Einen Teelöffel der Maske in die Hand geben und auf das gereinigte Gesicht verteilen. Anschließend gründlich mit Wasser abwaschen.

Nach anfänglicher Skepsis bin ich doch positiv überrascht. Ich habe beide Varianten ausprobiert und die Maske spendet gut Feuchtigkeit, sie macht die Haut schön weich und zart und mein Hautbild hatte keine Unreinheiten vorzuweisen. Einen verfeinerten Teint konnte ich jetzt zwar noch nicht feststellen, aber sonst finde ich sie gut. Mal etwas ganz anderes wie die Masken die ich sonst immer benutze und vorstelle. Die Anwendung für ein – bis zweimal wöchentlich bevorzuge ich persönlich, da ich mein Gesicht in der Regel nicht so oft wasche am Tag. Da müsste ich mich ja jedesmal neu schminken, wird auf die Dauer ganz schön teuer und vor allem auch sehr anstrengend.

 

Eure Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert