Pflegeprodukte

PreCleanse Balm von Dermalogica Fazit

20. September 2017

Ich bekam eines von 500 Testpaketen des PreCleanse Balm von Dermalogica über Freundin Trend Lounge.. Was alles im Testpaket enthalten war und wie jedes einzelne Produkt wirkt, darüber habe ich <HIER> schon berichtet.

Heute kommt nun mein Fazit vom Dermalogica PreCleanse Balm Test.

Den Soft-Touch-Handschuh finde ich nach wie vor klasse. Der Handschuh mit seinen zwei Seiten, eine grobe und eine feine Seite, entfernt super Unreinheiten und Hautschüppchen. Normalerweise benutze ich eine elektrische Reinigungsbürste, aber seitdem ich den Soft-Touch-Handschuh habe wurde die Reinigungsbürste nicht mehr angeschaut. Mit dem Handschuh ist es einfach eine sauberere Angelegenheit und spritzt nicht wie mit der elektrischen Bürste.

PreCleanse Balm

Der Balm lässt sich bei der ersten Anwendung richtig schwer aus der Tube drücken, da er eine festere Konsistenz hat. Auch bei weiteren Anwendungen geht es nicht so leicht von der Hand wie bei manch anderen Produkten aus der Tube. Mit dem Handschuh lässt sich der PreCleanse Balm allerdings sehr gut auf der Haut verteilen. Das geht sehr einfach und man kommt auch überall mit dem Handschuh hin. Mit dem Handschuh wird die Haut leicht massiert, ähnlich wie ein sanftes Peeling fühlt sich das an. Die leichte Massage ist sehr angenehm und auch entspannend. Der PreCleanse Balm wird mit Wasser aufemulgiert und man merkt sofort, dass der Balm sehr ölig ist und man ihn nur mit Wasser schlecht von der Haut bekommt.

Jetzt wird der passende Cleanser für die Haut verwendet, denn damit werden die Rückstände vom Balm entfernt und die Haut wird Porentief sauber und fühlt sich sehr weich an. Leider hat man wenn man die Flasche des Cleansers in den Händen hält gleich die ganze Schrift auf den Fingern, was ich nicht sehr toll finde und schön sieht es auch nicht aus.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Ist die Haut wirklich Porentief rein und sauber?

Ja, das ist sie. Die Haut ist richtig Porentief rein. Ich habe mir auf einem Wattepad mein Mizellenwasser gegeben und bin damit nochmal über meine Haut gegangen. Es war nichts mehr zu sehen.

Es ist schon ein gutes Gefühl zu wissen, dass die Haut wirklich schön rein ist. Die Haut fühlt sich auch ganz zart an.

Fazit

Was die Reinigungsleistung angeht, da bin ich wirklich begeistert. Auch das Hautgefühl ist sehr toll. Die Haut hat nicht gespannt, es gab keine Hautirritationen, wenn man es ins Auge bekommen hat, dann hat es ein klein wenig gebrannt aber nicht doll. Die Haut sieht einfach rosig und rein aus. Es wäre bis hierhin ein Kauf wert.

Aber bei einem Preis von 52,- Euro des PreCleanse Balm mit Handschuh für 90 ml ist mir das persönlich definitiv viel zu teuer, auch wenn es den Preis wert sein sollte. Zumal der Cleanser auch nochmal 43,- Euro für 250 ml kostet. 
Es ist empfehlenswert, keine Frage, aber man muss das Geld schon dafür übrig haben.

Wenn man sich die Inhaltsstoffe mal anschaut und bei Codecheck eingibt, so kommt der PreCleans Balm nicht wirklich gut weg. Denn es sind nicht nur unbedenkliche Inhaltsstoffe enthalten, sondern auch bedenkliche, sehr bedenkliche und auch Palmöle. Beim Ultracalming Cleanser sogar auch noch Mikroplastik. Jetzt ist die Frage ob ich mir diese Produkte für teures Geld kaufe und meiner Haut damit eine wirklich sehr gute Reinigung ermögliche obwohl ich mir der Risiken der vllt. krankmachenden Inhaltsstoffe bewusst bin, oder ob ich mir ein vergleichbares Produkt, das billiger, ohne evtl. Risiken und evtl. einer schwächeren Reinigungsleistung kaufe.

Mir fällt die Entscheidung da nicht schwer und jeder muss das für sich entscheiden, aber ich werde es definitiv nicht nachkaufen. 

*Dieser Beitrag enthält eine Form der Werbung. Es ist aber meine persönliche Meinung die ich wiedergeben darf und für die ich die Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt bekomme. Vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.