Food

Mettkönig – So muss Wurst schmecken

28. Januar 2019

*Werbung

Ich hatte noch nicht mal einen Zahn, saß im Kinderwagen und mein Opa hatte mir schon ein Stück “Salami” in die Hand gedrückt. Das war bestimmt lecker, leider kann ich mich nicht daran erinnern. Ich brauchte kein Nuckel, sondern nur ein Stück Salami. Da wir früher einen großen Bauernhof hatten, haben wir natürlich auch selbst unsere Wurst hergestellt, wir waren also komplette Selbstversorger. Alles war von bester Qualität und hat so super geschmeckt. Die Wurstsorten aus dem Supermarkt oder Discounter schmecken doch alle gleich, da suche ich vergebens das Geschmackserlebnis aus meiner Kindheit.

Doch jetzt habe ich diesen einen Online-Shop gefunden, da bekommt man Wurstwaren in Premium-Qualität. Das schmeckt einfach so gut, und hat mich direkt in meine Kindheit zurückversetzt.

Mettkönig

Mettkönig hat es sich zum Ziel gesetzt, dem Verzehr von Wurstwaren wieder ein positives Image zu verleihen. Klasse statt Masse! Dazu gehört der bewusste und sorgsame Umgang mit der Natur und deren Lebewesen. Regionalität, Nachhaltigkeit und Qualität stehen bei Mettkönig an erster Stelle. Daher werden auch die Partner sorgsam ausgewählt, mit denen kooperiert wird.

Die erste Partnerfleischerei von Mettkönig ist die Fleischerei Thiem aus Thüringen. Das Motto dieser Fleischerei lautet: ” Hausgemachte Qualität – täglich frisch!” Seit über 30 Jahren produziert Georg Thiem seine Hausschlachtespezialitäten nach alt überlieferten Rezepten.

Im Shop von Mettkönig wählt man einfach seine Lieblingswurstsorte aus. Das kann die Sülze sein, die Leberwurst, die Kopfwurst, die Blutwurst oder aber auch das Mett und alles im Glas. Natürlich gibt es auch Miniknacker, Stracke geräuchert oder angeräuchert, Bratwurst aber auch die Blutwurst in der Blase. Das schaut nicht nur super lecker auf den Bildern im Shop aus, nein, es schmeckt auch richtig super.

Ich befand mich im siebenten Himmel, als das Probierpaket von Mettkönig bei mir ankam.

Probierpaket mit folgenden Leckereien:
• 1 Glas Mett
• 1 Glas feine Leberwurst
• 6 Miniknacker
• 1 Stracke ungeräuchert
• 1 Feldgieker geräuchert

Wurstpaket

Die Namen Stracke und Feldgieker sagten mir nichts, aber die Wurst sah so aus wie in meiner Kindheit und die, die mir mein Opa schon im Kinderwagen gab. Name hin oder her, beide Wurstsorten sind einfach unfassbar lecker und so wie ich mir Qualitätswurst vorstelle. Ob man es glaubt oder nicht, Qualität sieht man, Qualität riecht man und vor allem schmeckt man sie.

Stracke

Die Eichsfelder Stracke, die ihr auf den Bild seht, zählt zu den Spezialitäten die man nur so im thüringischen Eichsfeld bekommt. 
Die Rohwurst reift ohne Starterkulturen nach uraltem, traditionellem Rezept mindestens ein dreiviertel Jahr. Nur so bekommt sie ihr unverkennbares Aroma und überzeugt wirklich jeden Wurstliebhaber. Während des Reifeprozesses verliert die Stracke bis zu einem Drittel ihres ursprünglichen Gewichtes und ist deshalb etwas preisintensiver als andere Wurstsorten die ihr bei Mettkönig findet.
310 g Eichsfelder Stracke kosten 12,50€. So lecker, nicht zu stark gewürzt, mild im Geschmack und Ruck Zuck verputzt.

Die Königswurst ist der Eichsfelder Feldgieker Hausschlachter Art. Das besondere ist der Geschmack, der durch den einzigartigen Herstellungsprozess entsteht. Die Rohwurstspezialität reift ohne Starterkulturen nach uraltem, traditionellem Rezept mindestens ein dreiviertel Jahr. Nur so bekommt sie ihr unverkennbares Aroma. Auch der Feldgieker verliert während des Reifeprozesses bis zu einem Drittel seines ursprünglichen Gewichtes. 410g der einzigartigen Wurst kosten 16,50€. Sehr schön abgeschmeckt, tolles Aroma und einfach nur super lecker.

Feldgieker

Eine weitere liebste Kindheitswurst ist eingewecktes Gehacktes gewesen. Unzählige Gläser haben meine Großeltern immer davon hergestellt, denn das war die beliebteste Wurst im Glas, die alle immer gegessen haben. Das Mett, denn so heißt es bei Mettkönig, hat genau den gleichen unverkennbaren Geschmack der durch die Wärmebehandlung des Fleisches entsteht. Denn nur so können sich die feinen Gewürze und ätherischen Öle mit dem Fleisch verbinden und nur so entsteht auch dieser typische, leckere Geschmack und das saftige Gehacktes. Ein kleines Glas Mett mit 170g kosten 4,80€.

Auch die feine Leberwurst, die ausschließlich mit Naturgewürzen bearbeitet wird, zählt zu den Spezialitäten in Thüringen. Leberwurst gehörte einfach zu jeder Hausschlachtung dazu, wie auch die Blutwurst. Am besten schmeckt eine Hausmacher Leberwurst auf einer dicken Scheibe frischem Brot. Natürlicher wie diese Leberwurst schmeckt keine und sie ist auch überhaupt nicht vergleichbar. 166g “Feine Leberwurst” kosten 4,20€.

Knackerfans aufgepasst, denn die 6 Miniknacker mit magerem Rind- und Schweinefleisch im essbarem Darm gefüllt dürft ihr euch nicht entgehen lassen. Der leckere, unvergessliche Geschmack entsteht durch eine Reifezeit von zwei bis drei Wochen und einer schonenden Kalträucherung über Buchenholzspäne. Das klingt nicht nur gut, das ist auch gut.

Qualität hat ihren Preis, aber vor allem ihren Geschmack. Wer ganz natürliche und leckere Wurst verzehren möchte, der sollte unbedingt mal bei Mettkönig ☞ HIER vorbeischauen. Probiert es einfach mal aus und wenn euch die vorgestellten Wurstprodukte das Wasser im Mund zusammenlaufen ließen, dann könnt ihr euch genau diese Wurstwaren als Probierpaket ☞ HIER für 35,-€ bei Mettkönig im Onlineshop bestellen.

Eure Doreen

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Mettkönig.

*Dieser Beitrag enthält eine Form der Werbung. Es ist aber meine persönliche Meinung die ich wiedergeben darf und für die ich die Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt bekomme. Dafür vielen Dank an Mettkönig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.