Getränke

Green Cola – Die gesunde Alternative zu Cola?

18. Februar 2020

*Werbung

Gibt es eine gesunde Alternative zu Cola? Schmeckt diese dann auch genauso wie die allseits beliebte Cola? Früher hab ich gerne mal ab und zu eine Cola getrunken. Heutzutage ist stilles Wasser mein täglicher Begleiter sowie Lieblingsgetränk und Cola steht jetzt nicht so auf meinem Ernährungsplan. Laut Statista trinkt jeder Deutsche ca. 35,8 Liter Cola und Cola-Mischgetränke pro Jahr. Da fallen meine Familie und ich schon mal raus, aber ich kenne Leute, die das locker schaffen und sogar noch mehr.

Kommt mit der Green Cola eine neue Cola-Philosophie?

Gesunde Ernährung und Cola ist eigentlich ein Widerspruch in sich – Eigentlich ……Denn jetzt gibt es die Green Cola, die in Deutschland hergestellt und in Bayern sowie Baden-Württemberg abgefüllt wird. Schaut man sich die Inhaltsstoffe an, sieht man, dass der Drink tatsächlich gesünder ist als alle Light-Produkte. Green Cola enthält 0% Zucker, 0% Aspartame, 0% Phosphorsäure, keine Konservierungsstoffe, kein Natrium Cyclamat sowie Acesulfam K. Dafür natürliches Aroma, natürliches Koffein aus grünen Kaffeebohnen und die natürliche Süße aus der Stevia Pflanze. Neben Stevia wird nur mit Sucralose gesüßt. Sucralose ist ein Süßstoff der etwa 600-mal stärker ist als Zucker und auch E-955 genannt wird.

Nährwerte der Green Cola auf 100ml:

Brennwert: 0,6kcal
Fett: 0,0g
davon gesättigt: 0,0g
Kohlenhydrate: 0,1g
davon Zucker: 0,0g
Eiweiß: 0,0g

Die Green-Cola schmeckt eisgekühlt richtig gut, ungekühlt hat sie mir nicht so geschmeckt, aber das ist ja bei allen Erfrischungsgetränken so der Fall. Eingefleischte Cola-Anhänger wird man wohl nicht davon überzeugen können, denn dafür schmeckt sie doch ein wenig „ zu anders“, aber für mich, wenn es mir nach einem prickelndem Erfrischungsgetränk gelüstet, genau richtig. Auch an Kohlensäure mangelt es nicht. Pro 100ml enthält die Cola lediglich 0,6 kcal. Das Lifestyle-Getränk gibt es in der 330ml Dose, in der 500ml Flasche oder in der 1 Liter Flasche. 

Neben der Green Cola durften wir auch noch die Green Limonaden testen. Green Orange, Green Sour Cherry, Green Lemon und Green Lemon Lime. Die Green Limonaden sind zwar auch lecker, uns leider aber viel zu süß.

Wer Stevia nicht unangenehm findet, und hier schmeckt Stevia nicht all zu doll vor, der wird diese Produkte lieben. Da die Green Cola mit der Süße aus der Stevia-Pflanze verfeinert ist, ist diese sogar für Diabetiker geeignet. Die empfohlene Tagesdosis sollte im Fall einer Diabetes Erkrankung jedoch nicht überschritten werden. Meine Diabetiker auf Arbeit haben diese Getränke gefeiert.

Also einfach mal ausprobieren und selbst den Geschmackstest machen. Aber wer Stevia bislang als ungenießbar abgestempelt hat, wird sich nicht so sehr an der Green Cola erfreuen.

Eure Doreen

*In freundlicher Zusammenarbeit mit GreenColaGermany.

*Dieser Beitrag enthält eine Form der Werbung. Es ist aber meine persönliche Meinung die ich wiedergeben darf und für die ich die Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt bekomme. Dafür vielen Dank an GreenColaGermany.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.