alkohol. Getränke

Gräf´s Party-Shooter

30. Dezember 2017
*Werbung*

Wer kennt sie nicht???? Die kleinen süßen Schnapsflaschen die es immer auf Partys zu sehen gibt.
Von Gräf´s durften wir den Party-Shooter-Mix testen.
Gräf´s Party-Shooter-Mix enthält nicht die typischen Geschmacksrichtungen wie Pflaume oder z.B. Feige.
Es sind vier ganz spezielle Geschmacksrichtungen enthalten.


Ein paar Infos vorab über Gräf´s:

 

Der Thüringer Kaufmann Alfred Rauch ließ sich 1930 in Marktredwitz nieder und gründete einen Großhandel für Schokoladen- und Süßwaren. Im September 1945 erweiterte er sein Angebot: Alfred Rauch produzierte Liköre und Brandy, zunächst nur für die amerikanischen Truppen, ab 1948 auch für den deutschen Markt. Seit 1969 widmet sich das Unternehmen ausschließlich der Spirituosenproduktion, an seine Spitze trat Alfred Rauchs Sohn Dr. Gerald Rauch. Gemeinsam mit seiner Gattin Irmgard baute der Diplom-Chemiker das Unternehmen durch die Spezialisierung auf die Herstellung der 20ml Kleinflaschen – die Gräf’s Party-Minis und durch den Zukauf regionaler Unternehmen und deren Spirituosenmarken kontinuierlich aus. Die Produktpalette umfasst heute über 80 verschiedene Spirituosen (wie z.B. Absinth, die bekannten Gräf’s Liköre, Edelobstbrände, Kornbrände uvm.). Stolz ist man im Hause Rauch auch auf die Käfer Edelobstbrände, die in Zusammenarbeit und Lizenz des renommierten Feinkosthauses Käfer, München, hergestellt werden. Am Standort Marktredwitz gibt es seit 1993 auch einen dreietagigen Öffentlichkeitstrakt, die Rauch’s Galerie Destille. Diese beherbergt das, unter Federführung von Irmgard Rauch eingerichtete, erste fränkische Schnapsmuseum und eine Schnapsboutique, die zum Einkaufen zu Fabriksverkaufspreisen und zum kostenlosen Probieren einlädt und von der Tochter Jacqueline Rauch geleitet wird.
Das Gräfs-Sortiment weist eine große Vielfalt an beliebten Likörmischungen, klassischen Schnapskreationen und feinen Edelbränden auf. Die Marke selbst ist seit langem etabliert und bekannt für ihre qualitativen Produkte. Unterschiedlichste Spirituosenarten aus dem Hause Gräfs haben sich über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht und erfreuen sich nachhaltiger Beliebtheit. Ob Ausgefallenes oder Klassisch-Bewährtes, es wird jeder fündig.

 

Produktkategorien
• Gräf´s Liquere

• Gib Bussi!®
• 55.5 / 77.7 Absinth
• SeaWolf Spirit®
• Weinbrand & Obstbrand
• Typisch Bayrisch
• Kräuter & Klare
• Spezialitäten
• Altfränkische Pflaume & Altfränkischer Kräuter
• Geschenkideen
• Souvenirs & Accessoires
• Groupon Gutscheineinlösung
Ein wichtiger Bestandteil im Online-Shop sind auch die Saisonartikel:
• Backen
• Fasching / Karneval
• Vatertag
• Fußball
• Winterzeit
• Silvester
Gräf´s Party-Shooter 
In dem Mix findet man jeweils 2×2 20 ml Flaschen.
• Gräf´s Party-Shooter Nussy – Haselnuss-Nougat-Liquer ( 18% vol. )
• Gräf´s Party-Shooter Lady – Erdbeer-Liquer ( 18% vol.)
• Gräf´s Party-Shooter Sweety – Maracuja-Vanille-Liquer ( 15% vol. )
• Gräf´s Party-Shooter Lucky – Holunder-Johannisbeer – Liquer ( 16 % vol. )
Die Gräf´s Party-Shooter-Box mit 16 x 20ml kostet 7,99 €. <HIER> zu finden.
Fazit
Die Gräf´s Party-Shooter sind auf jeder Party ein absoluter Hingucker, allein schon der Farben wegen. Sie werden mit Sicherheit jede Party aufmischen und zum gelungenen Partyspaß beitragen. Von diesem Mix fand ich Maracuja-Vanille am leckersten, schön natürlich und nicht zu süß. Die anderen Sorten haben mir sehr künstlich geschmeckt und waren auch viel zu süß für mich. Aber Geschmäcker sind ja unterschiedlich und so fand mein Mann den Haselnuss-Nougat-Liquer am besten und nicht zu süß. Aber genau dafür ist ja eine solche Mix-Box sehr gut geeignet und jeder kann sich seinen Lieblings-Liquer nehmen. Wer seinen Gästen mal etwas Anderes anbieten möchte ist mit diesem Gräf´s Party-Shooter-Mix bestens beraten.
*Dieser Beitrag enthält eine Form der Werbung. Es ist aber meine persönliche Meinung die ich wiedergeben darf und für die ich die Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt bekomme. Dafür vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.