Elektronik

Gigaset L800HX im Test – Einfach mal mit Alexa telefonieren

14. Juli 2019

*Werbung

Gigaset hat wieder etwas neues auf den Markt gebracht. Einen Alexa-Speaker, der auch ins Festnetz telefonieren kann. Sprachgesteuerte Lautsprecher erobern ja momentan die Wohnbereiche. Dabei wird besonderen Wert auf die Klangkünste und die mobilen Fähigkeiten gelegt.

Wir haben zwar schon einen Amazon-Echo zuhause zu stehen, der Anrufe erlaubt, aber leider nur untereinander oder zur Alexa-App über die gleichnamige Plattform. Mal eben sagen: “Alexa, ruf Tim an!” , ist nicht drin. Dafür wird wiederum ein Zusatzgerät benötigt. Also mal ehrlich, noch ein Gerät um diese Funktion nutzen zu können, nein danke.

Mit Alexa über das Festnetz telefonieren?

Gigaset war schlau und hat einen Alexa-basierten WLAN-Lautsprecher auf den Markt gebracht, der gleichzeitig als DECT-Telefon dient. Ein WLAN-Lautsprecher, der alles andere wie ein normales Festnetztelefon aussieht. Versteht sich eigentlich von selbst, oder? Er ist zylindrisch und mit einem grauen Stoffüberzug. Erinnert ein bisschen an den Echo Plus von Amazon.

Von alleine geht natürlich auch hier nichts, wir müssen den WLAN-Lautsprecher erst einmal einrichten. Die Einrichtung ist unkompliziert und schnell erledigt. Es wird die Gigaset-App benötigt, um den Lautsprecher über das heimische WLAN mit dem Internet zu verbinden und danach auch mit einer beliebigen DECT-Basisstation. Dann einfach mit dem gewünschten Alexa-Konto verbinden, fertig.

“Alexa, ruf Tim an!”

Das komplette Adressbuch lässt sich via Alexa-App mit dem Gigaset-Lautsprecher synchronisieren. So muss man nicht die langen Telefonnummern im Kopf haben und sagen, sondern einfach nur den gewünschten Telefonpartner beim Namen nennen, wie zum Beispiel: “Alexa, ruf Oma an!”. Schwups wird die dazugehörige Telefonnummer gewählt. Der Klang ist erstaunlich gut und auch an der Spracherkennung gibt es nichts zu meckern. Die Lautstärke des 3-Zoll-Lautsprechers finde ich auch ok und er produziert auch einen ordentlichen Mix aus Höhen und Tiefen. Um Anrufe zu beenden oder auch um eingehende Anrufe anzunehmen wird selbstverständlich auch der Sprachdienst bemüht. Damit dieser Lautsprecher noch etwas interessanter wird, wird die Sprachausgabe optisch durch einen Lichtring ergänzt. Dieser leuchtet, blinkt oder rotiert je nach Situation. Bei Anrufen zum Beispiel leuchtet er grün, ist keine WLAN-Verbindung vorhanden blinkt er weiß oder wenn er mit einem Bluetooth-Gerät verbunden ist leuchtet er blau. Es lassen sich auch nicht nur Anrufe übers Festnetz führen, sondern auch interne Gespräche via angeschlossenen DECT-Geräten. Es können auch angenommene Gespräche von einem anderen Mobilteil direkt an den Lautsprecher übergeben werden. Aber möchte man Anrufe die vom Gigaset WLAN-Lautsprecher geführt werden auch an andere Mobilteile übergeben, geht dies leider noch nicht. Was nicht ist, kann ja noch werden.

Was kann er noch der Speaker?

Er kann sich mit verschiedenen Streaming-Diensten verbinden, lokale Musik abspielen – entweder über Bluetooth, WLAN oder per Kabel über AUX. Was er nicht kann ist, sich mit dem führenden Musikdienst Spotify zu verbinden, also Spotify wird noch nicht unterstützt. Amazon Musik, TunIn und Deezer sind aber per Sprachsteuerung verfügbar. Die Multroom-Funktion und Stereo-Wiedergabe werden hier auch noch nicht unterstützt.

Wie ist er denn äußerlich so aufgebaut, der Speaker von Gigaset?

Ganz oben auf dem Speaker befinden sich fünf Tasten:

  • Modus-Taste
  • Telefon-Taste
  • Lautstärke-taste +
  • Lautstärke-Taste –
  • Stumschalte-Taste

Auch ganz oben ist der Lichtring, der verschiedene Betriebszustände anzeigt.

Ganz unten befindet sich:

  • der Stromanschluss
  • der AUX-Eingang
  • die Anmelde-/Reset-Taste

Das war es auch schon, mehr braucht er nicht.

Was lässt sich zusammenfassend sagen?

Untern Strich ist der Speaker erstaunlich gut, zumal es sich hier um das erste Gerät dieser Art von Gigaset handelt. Ordentliche Spracherkennung, guter Klang, leichte App-Nutzung, bzw. auch Einrichtung und übers Design lässt sich auch nicht meckern. So passt er super in jedes Zimmer und ist fast unscheinbar. Selbst der Import der Kontakte vom Smartphone ist easy. Was auch immer sehr gut verständlich ist, ist die Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen. Da kann eigentlich nichts schief gehen. Bekommen könnt ihr den Smart Speaker unter anderem bei Gigaset für 199,99€.

Eure Doreen

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Gigaset.

*Dieser Beitrag enthält eine Form der Werbung. Es ist aber meine persönliche Meinung die ich wiedergeben darf und für die ich die Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt bekomme. Dafür vielen Dank an Gigaset.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.