Masken

Garnier Hautklar Matcha Detox porenreinigende Maske

31. März 2018
*Werbung*

Von GARNIER erhielt ich die Hautklar Matcha Detox porenreinigende Maske zum testen und dies habe ich dann gleich mal zum Anlass genommen um euch diese Maske heute vorzustellen.
Drei Mal habe ich diese Maske jetzt schon benutzt und muss sagen, dass sie mir wirklich gut gefällt.

Diese porenreinigende Maske enthält Matcha Tee und Tonerde und ermöglicht so ein Reinigungs-Detox für die Haut. Sie ist hellgrün und ihre cremige Textur absorbiert überschüssigen Talg und Schmutzansammlungen auf der Haut. Durch die Anreicherung mit Salizylsäure reinigt sie die Poren.

Die Maske wird auf das gereinigte und trockene Gesicht aufgetragen. Sie lässt sich wunderbar einfach auf der Haut verteilen, hat einen sehr angenehmen Duft und einen leicht kühlenden Effekt. Sie hat am Anfang leicht und kurz auf meinen Wangen gebrannt. Es war aber nicht unangenehm schlimm. Die Maske soll 10 Minuten einwirken, dabei trocknet sie auf der Haut, jedoch nicht gänzlich und spannt etwas. Mit nur etwas Wasser wird die Maske wieder schlammig und lässt sich ganz leicht abspülen. Es dauert schon ein bisschen bis man die ganzen Reste der Maske vom Gesicht hat. Die Haut fühlt sich danach schön gereinigt, sehr angenehm und wunderbar weich an. Die Gesichtshaut wirkt mattiert, ich hatte keine Hautirritationen und kein spannen der Haut nach dem entfernen. Anschließend soll man eine feuchtigkeitsspendende Pflege aufragen, was ich auch getan habe, denn so kann die Pflege durch die geöffneten Poren eine bessere Wirkung erzielen. Die Pflege ist auch sehr schnell in die Haut eingezogen.

Fazit

Die Farbe ist für mich schon mal ein Pluspunkt, denn sie ist nicht langweilig, sondern hat Pep. Der frische angenehme Duft gefällt mir genauso gut wie das angenehme, frische und weiche Hautgefühl. Nach der Maske fühlt sich die Haut sehr gut gereinigt und matt an. Auch am nächsten Tag ist die Haut noch frisch und matt. Über das kurze brennen an den Wangen kann ich hinwegsehen, da es nur von kurzer Dauer immer ist und auch nicht sehr stark.
Ich bin begeistert von dieser Maske und empfehle sie euch gerne weiter.

Dieser Beitrag enthält eine Form der Werbung. Es ist aber meine persönliche Meinung die ich wiedergeben darf und für die ich die Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt bekomme. Dafür vielen Dank!

Only registered users can comment.

  1. Ist da Methol drinnen? Davon kommt oft das Brennen, das mag ich gar nicht :/ Ich mache mir in letzter Zeit lieber selber Masken, mit etwas Honig, Öl, und Pflanzenpulver. Manchmal auch mit Jogurt. Besonders gerne verwende ich Matcha, das ist echt super, oder auch Chlorella. Das macht nochmal die bessere Farbe, finde ich 😉 Und es brennt nicht! Hast du vielleicht auch Interesse am selber rühren? Das wäre vielleicht ein tolles neues Thema für deinen Blog hier 🙂
    Chiara

    1. Hallo Chiara,

      durch den Blog-Umzug bin ich gar nicht zum antworten gekommen, entschuldige bitte.

      Du hast recht, die Maske beinhaltet Menthol. Muss ich wohl in Zukunft darauf achten, dass Menthol nicht enthalten ist, dann brennt es auch nicht im Gesicht.

      Ich habe auch schon überlegt Masken selber anzurühren, aber bis jetzt habe ich mich noch nicht wirklich damit befasst. Werde ich wohl mal machen müssen.

      Vielen Dank für deinen Kommentar. LG Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.