Elektronik | Produkttest

Die SPECIAL.T Mini.T Teemaschine von Nestlé im Test

15. Januar 2020

*Werbung

In der kalten Jahreszeit trinke ich sehr gerne und sehr viel Tee. Tee wärmt einen immer schön durch, wenn einem kalt ist. Ich bin eigentlich der typische Teetrinker, also losen Tee überbrühen, ziehen lassen und genießen. Selbstverständlich achte ich genau auf die Gradzahl des Wassers für jede Teesorte und die Ziehzeit, sonst schmeckt der ein oder andere Tee nicht so, wie er schmecken soll. Über The Insiders bekam ich die SPECIAL.T Mini.T Teemaschine von Nestlé zum testen zugeschickt.

Ja die richtige Teezubereitung ist schon eine Kunst für sich, bei der es auf Präzision ankommt. SPECIAL.T hat deshalb eine Teemaschine entwickelt, die mit höchster Genauigkeit arbeitet, inspiriert von den japanischen Teemeistern. Und wenn man mal etwas genauer hinschaut, erinnert die Linienführung dieser Maschine an japanische Tempel.

Die SPECIAL.T filtert das Wasser anhand eines mitgelieferten Wasserfilters und brüht jeden Tee perfekt auf. Die intelligente Maschine wurde so entwickelt, dass sie den Zubereitungscode jeder Teesorte aus 256 möglichen Kombinationen automatisch erkennt. So passt sie für jeden Tee die Wassertemperatur und die Ziehzeit auf das Grad und die Sekunde genau an. Zum Beispiel sollen einige Schwarztees nur kurz bei 92 Grad ziehen, während Grüntees ihr Aroma erst nach einer längeren Ziehzeit bei 80 Grad vollständig offenbaren.

Mit den einzigartigen und perfekt dosierten Kapseln können die Teeblätter beim Kontakt mit dem gefilterten Wasser alle Aromen voll entfalten und garantieren perfekten Teegenuss. Von der Auswahl der Teeblätter bis hin zur optimalen Aufbewahrung und Zubereitung, vereint SPECIAL.T alle Faktoren, damit jede Tasse zu einem Genusserlebnis wird.

SPECIAL.T bietet eine erstaunliche Auswahl an Schwarztee und Grüntee (sortenrein oder aromatisiert), Früchte- und Kräutertee, Rooibos sowie weißer und blauer Tee, eine Kollektion von über 35 Tees. Das ist sehr bemerkenswert. Einige aromatische Teesorten schmecken jedoch etwas künstlich, besonders Caramel Gourmand. Das ist nicht so mein Fall.

Der Tee kommt auch schön heiß aus der Maschine und die Teesorten, die wir getestet haben, schmeckten auch alle gut. Die Teezubereitung geht sehr schnell, die Maschine nimmt auch nicht viel Platz in Anspruch, ist leicht zu bedienen, da sie nur zwei Knöpfe hat und ist auch leicht zu reinigen. Aber, zum einen ist der Preis der Kapsel ziemlich hoch. Wenn man es mal ausrechnet kostet eine Teekapsel 0,37 Cent bzw. auch bis zu 0,45 Cent. Das ist schon ein stolzer Preis. Zum anderen sind die Kapsel nicht biologisch abbaubar, somit nicht umweltfreundlich und es entsteht eine Menge unnötiger Müll. Weiterhin bekommt man die Teekapseln auch nur online und nicht mal eben im gut sortierten Supermarkt um die Ecke. Außerdem akzeptiert dieser Onlineshop und es ist wahrlich nur dieser, wo man sich die Kapseln ordern kann, nur Kreditkarte, was ich überhaupt nicht verstehen kann und auch nicht gut finde. Jeder kleinere Onlineshop bietet einem eine größere Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten an.

Ich hab mal getestet ob man nicht eine Kapsel zweimal überbrühen kann und ja man kann es. Der zweite Aufguss allerdings ist dann ziemlich lasch.

Über die Anschaffung und Sinnhaftigkeit einer Teemaschine lässt sich streiten. Das muss auch jeder einzelne für sich entscheiden. Ein Vorteil ist die schnelle Zubereitungszeit und die einfache Bedienung. Punkten kann die Nestlé SPECIAL.T Mini .T durch ihr optisches Design und die kompakten Abmessungen. Aber es fällt leider jede Menge Müll durch diese Kapseln an.

Eure Doreen

*In freundlicher Zusammenarbeit mit The Insiders & Nestlé.

*Dieser Beitrag enthält eine Form der Werbung. Es ist aber meine persönliche Meinung die ich wiedergeben darf und für die ich die Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt bekomme. Dafür vielen Dank an The Insiders & Nestlé.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.