Beautyprodukt

Braun Silk-expert 5 IPL – der Profi für dauerhafte Haarentfernung

12. Dezember 2017
*Werbung*

Dauerhafte Haarentfernung mit dem BRAUN Silk-expert 5 IPL- einfach, schmerzlos und schnell.
Ich habe den neuen BRAUN Silk-expert 5 IPL zum testen zugeschickt bekommen.
Der BRAUN Silk-expert 5 IPL kommt in einem Premium Reise-Etui zum Aufbewahren und Transportieren. Der Silk-expert kostet 549,99 €.

Dieses Gerät wurde entwickelt, um eine langfristige Reduzierung nachwachsender Haare nach einer bestimmten Anwendungszeit zu bewirken.
Der BRAUN Silk-expert 5 IPL eignet sich aber nicht für jeden.

Wie funktioniert die IPL-Technologie

IPL steht für Intense Pulsed Light was so viel wie “stark pulsierendes Licht” bedeutet.
Der BRAUN Silk-expert wirkt unter der Hautoberfläche, indem Lichtenergie auf das Melanin im Haar einwirkt und so den Kreislauf unerwünschter nachwachsender Haare unterbricht. Das Melanin saugt das Licht auf und erhitzt sich dadurch. Das Follikel des Haares wird deaktiviert und somit trägt die Lichtenergie dazu bei, dass neue Haare bei kontinuierlicher, regelmäßiger Anwendung nicht nachwachsen sollen.

• Melanin sind die Pigmente in Haaren, Haut oder Augen, die für deren Färbung sorgen.
• Haarfollikel ist der Teil des Haares, der die Haarwurzel umschließt.

Melanin bestimmt zudem auch den Hautton, d.h. dass hellere Haut verglichen mit dunklerer Haut weniger Melanin besitzt. Damit das Licht aber tatsächlich nur auf das Melanin der Haare und nicht auf jenes der Haut wirkt, darf man das Gerät nur bei hellen bis mittleren Hauttönen in Kombination mit schwarzem oder braunem Haar anwenden. Es funktioniert nicht bei blonden, roten oder grauen Haaren, weil diese zu wenig Melanin enthalten.
Der BRAUN Silk-expert verfügt über intelligente Hautsensoren SensoAdapt, die vor jedem Lichtimpuls den Hautton lesen (80 Mal in der Sekunde) und die Lichtintensität für eine sichere und zugleich auch höchst effektive Anwendung automatisch anpassen. Somit wird die Anwendung passender Hauttöne ermöglicht und beugt so einer Anwendung vor, wenn der Hautton zu dunkel ist.
Ein Lichtimpuls wird auch nur gesendet, wenn beide Hauttonsensoren Hautkontakt haben. Denn nur dann liest das Gerät den Hautton und wählt automatisch die geeignete Lichtintensität, die durch weiße LEDs auf den seitlichen Energie-Anzeigen angezeigt wird. Diese Energie-Anzeigen bestätigen, dass das Gerät betriebsbereit ist.
• heller Hautton                                – hohe Lichtintensität
• dunkler Hautton                             – niedrige Lichtintensität
• kein Hautkontakt ( keine LEDs)    – Gerät kann nicht aktiviert werden
• ungeeigneter Hautton ( rote LED) – Gerät kann nicht aktiviert werden
Die Lichtintensitätstaste mit Leuchtanzeige
Diese Taste ist die Taste unterhalb der großen Anwendungstaste.
Hier wählt man zwischen den
• normalen Modus
• sanften Modus
• extra sanfter Modus
Beim normalen Modus arbeitet das Gerät mit voller Lichtintensität, diese wird auch durch eine weiße Leuchtanzeige angezeigt,
Beim sanften Modus arbeitet der BRAUN Silk-expert mit reduzierter Lichtintensität und die Leuchtanzeige leuchtet in diesem Fall blau.
Der extra sanfte Modus mit geringer Lichtintensität blinkt beim Einstellen blau.
Anhand der Leuchtanzeigen kann man gut die einzelnen Modis erkennen.
Sanfter Modus und extra sanfter Modus eignen sich besonders für empfindliche Haut und für die Erstanwendung. Wichtig zu wissen ist, dass bei reduzierter Lichtintensität ggf. mehr Anwendungen erforderlich sind, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

 

Anwendungsmodi

Gleitmodus und Präzisionsmodus

Hier kann man zwischen dem Gleitmodus (für große Flächen – z.B. Beine, Arme, Brust und Rücken) und dem Präzisionsmodus (für kleinere und unebene Flächen z.B. Unterarm, Knie, Schienbein, Knöchel,Gesicht bei Frauen) wählen. Beim Gleitmodus lässt man den Knopf gedrückt  ( Das Gerät löst Lichtimpulse aus ) und zieht Stück für Stück langsam und gleichmäßig von unten nach oben über den zu behandelnden Bereich. Während man beim Präzisionsmodus die Anwendungstaste drückt und sofort wieder los lässt ( das Gerät löst einen Lichtimpuls aus ). Das Gerät sendet auch nur Lichtimpulse bei vollem Hautkontakt aus.

Standby-Modus

Wird das Gerät 10 Minuten lang nicht benutzt wechselt es in den Standby-Modus.
Wenn man es wieder benutzen möchte, drückt man einfach eine beliebige Taste.

Schlafmodus

Nach 60 Minuten Inaktivität schaltet sich das Gerät in den Schlafmodus. Die LED´s leuchten nicht mehr. Um das Gerät wieder betriebsbereit zu machen drückt man wieder eine beliebige Taste.

 
Anwendungsgebiete
Frauen
• Beine
• Arme
• Achselhöhlen
• Bikinizone
• Gesicht ( unterhalb der Wangenknochen )
Männer
• Schulter
• Brust
• Rücken
• Arme
• Bauch
• Beine
Wann und wo darf man das Gerät nicht verwenden:• wenn der Hautton dunkler ist als der in der Hauttontabelle
• bei Schwangerschaft, Stillen

• unter 18 Jahren
• wenn man bereits an Hautkrebs erkrankt war
• vor oder nach dem Sonnenbad bzw. Sonnenstudio
• im Bereich der Augen
• auf Tätowierungen oder Permanent-Make-UP
• an Bart/Gesichtshaar bei Männern
• auf Haut mit Sommersprossen, Muttermalen, Leberflecken, Warzen oder Krampfadern
• häufiger als einmal pro Woche, damit sich die Haut zwischen den Behandlungen erholen kann
Anwendungsplan
• Anwendungsphase           –  1 Anwendung pro Woche (4 bis 12 mal)
• Erhaltungsanwendungen  –  je nach Bedarf, z.B. einmal im Monat
Wartung und Aufbewahrung
Der BRAUN Silk-expert wird, insbesondere das Anwendungsfenster, nach der Benutzung mit einem trockenen, fusselfreien Tuch abgewischt.
Um maximale Leistung zu gewährleisten, muss der Reflektor im Anwendungsfenster frei von Schmutz, Haar und anderen Verunreinigungen bleiben. Der Reflektor lässt sich zur Reinigung abnehmen und mit einem leicht feuchten Tuch reinigen. Vor dem Wiedereinsetzen muss der Reflektor vollkommen trocken sein.
Das Gerät bewahrt man am besten an einem kühlen, trockenen Ort auf.
Meine Erfahrungen
Seit mehreren Wochen verwende ich nun den BRAUN Silk-expert 5 IPL. Im ersten Moment sieht er aus wie der BRAUN Silk-expert IPL aber wenn man genauer hinschaut, so hat sich doch einiges geändert. Neu sind die LED Energie-Anzeigen und die Lichtintensitätstaste mit Leuchtanzeige und Modis.
Das Gerät selbst ist dem BRAUN Silk-expert IPL treu geblieben, edel und hochwertig.

Vor der ersten Anwendung muss man einen Verträglichkeitstest durchführen. Zeigt die Haut keine Reaktion kann man starten. Vor der Anwendung wird sich rasiert und man muss darauf achten, dass die Haut trocken ist.

Gestartet bin ich mit dem extra sanften Modus, damit die Lichtimpulse nicht so intensiv sind und habe mich bis zum normalen Modus gesteigert. Hier kann man ja zwischen dem Gleitmodus (für große Flächen) und dem Präzisionsmodus (für kleinere und unebene Flächen) wählen. Schmerzen gibt es bei der Anwendung nicht, eher ein leichtes ziepen an manchen Stellen. Leicht Unangenehm ist es nur, wenn die Haut kalt ist. Daher empfehle ich vorher duschen oder baden zu gehen, damit die Haut schön warm ist und die Lichtimpulse somit kaum spürbar sind.
Bis zur 4. Woche musste ich mich vor der Anwendung mit dem BRAUN Silk-expert noch rasieren und ab der 5. Woche konnte ich nur noch vereinzelt ein paar Stoppeln sehen.
An den Beinen ging es bei mir schneller und ich konnte schon eher Erfolge verbuchen als unter den Achseln. Woran das liegt weiß ich auch nicht, vllt. habe ich immer ein paar Stellen nicht getroffen bei der Anwendung. Aber auch nach 6 Wochen war dann dort auch kein Haar mehr zu sehen. Die Zeit lohnt sich aber zu investieren, denn irgendwann wachsen die Haare nicht mehr nach und man braucht den Silk-expert nur noch einmal im Monat anwenden. Ich benutze den BRAUN Silk-expert jetzt nur noch einmal im Monat und meine Haare wachsen nicht mehr nach. Ich hatte keine Hautirritationen und meine Haut fühlt sich jetzt schön weich an.
Endlich Haarfrei!
*Dieser Beitrag enthält eine Form der Werbung. Es ist aber meine persönliche Meinung die ich wiedergeben darf und für die ich die Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt bekomme. Dafür vielen Dank!

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.